show blocks helper

Kategorien

Marke

Filtern nach Größe

Doppelzylinderlänge

Halbzylinderlänge

Knaufzylinderlänge

Not- und Gefahrenfunktion

Sicherungkaste

Anzahl Stifte

Füllmenge

Schließung

Brandschutz geprüft

ABUS Rauchmelder RWM150

Rauchmelder kaufen – Stand-Alone oder per Funk vernetzt

Mit einem Rauchmelder schützen Sie sich vor tödlichen Rauchvergiftungen und werden bei einem Brand alarmiert. Es gibt Varianten als Funk Rauchmelder (alarmieren in einer Gruppe) und als Stand Alone zu kaufen. In Deutschland besteht zum Brandschutz Bundesweit eine Rauchmelderpflicht!

Rauchmelder sollten alleine schon aus Vernunft in keinem Haushalt fehlen. Im Bereich Brandschutz hat der Rauchwarnmelder die Aufgabe, Sie schon bei kleinen oder entstehenden Bränden zu warnen und Lebensrettende Maßnahmen einzuleiten. Im Brandfall warnen die Melder Sie und Ihre Familie mit einem lauten akustischen Signal. Um ein Gebäude mit mehreren Schlafräumen zuverlässig abzusichern können die Melder miteinander vernetzt werden.

Regelungen zur Installation von Brandschutzmeldern

Die Verordnung zum Einbau von Rauchmelder ist nicht Bundeseinheitlich geregelt. Die jeweiligen Vorschriften sind in den Landesbauordnungen der einzelnen Bundesländer geregelt. Der Stand 2016 ist, dass in allen Bundesländern außer Sachsen, Brandenburg und Berlin eine Installation vorgeschrieben ist.

Wer muss den Rauchmelder kaufen und Einbauen?

Die Eigentümer (z.B.Vermieter)  sind verantwortlich für den Einbau der Rauchmelder, wobei die Besitzer (z.B.Mieter) die Funktion, also die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft sicherstellen müssen.

Wo müssen die Melder in Wohnungen installiert sein?

In der jeweiligen Landesbauordnungen der Bundesländer unter dem Absatz Wohnung wird geregelt, dass

1. ein Rauchmelder im Schlafzimmer

2. ein Rauchmelder im Kinderzimmer

3. und ein Rauchmelder im Flur (Treppenhaus)

installiert werden müssen.

Warum sind Brandmelder in den Schlafräumen und Fluren vorgeschrieben?

Die Hauptfunktion eines Rauchmelders ist schlafende Personen bei der Entstehung eines Brandes zu wecken. Damit das Haus bei einer Brandentstehung schnellstmöglich verlassen werden kann, müssen ebenfalls die Flure bzw. Treppenhäuser gesichert werden. In einer Brandsituation muss das Haus innerhalb von 2-3 Minuten verlassen werden, damit Fluchtwege noch begehbar sind. Nach dieser Zeit kann eine starke Rauchgasentwicklung das Verlassen des Hauses verhindern.

Wie funktioniert ein Rauchwarnmelder?

Die meisten Brandmelder sind  optische bzw. photoelektrische Rauchmelder und nutzen das Streulichtverfahren. Die Funktion ist recht einfach zu beschreiben. In klarer Luft wir Licht, welches in dem Melder von einer Infrarot-LED erzeugt wird quasi nicht reflektiert. Wird nun der Lichtstrahl durch Rauchpartikel in der Luft gestreut, wird die lichtempfindliche  Fotodiode angestrahlt und der Melder gibt Alarm.

Rauchmelder kaufen: